0 0,00 
Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Errata: Nordisch Stricken // 978-3-8307-2111-6

Leider hat sich bei der Übersetzung dieses Buchs mehrmals der Copy/Paste-Fehlerteufel eingeschlichen. Dafür entschuldigen wir uns vielmals. Der Fehler auf Seite 10 war uns bereits aufgefallen, deswegen liegt Deinem Exemplar bereits ein sogenannter Errata-Zettel bei („Oops“). Leider sind uns nach Druck desselben weitere Fehler aufgefallen – damit du trotzdem alle Projekte fehlerfrei nachstricken kannst, findest du alle Korrekturen unten aufgelistet.

Errata 2. Auflage:

Seite 48 – Anthologie

Wenn 24 M übrigbleiben, stricken Sie: [1r, 1labh-2Mzus-Müberz] rundherum

 

Seite 140 – Abkürzungsverzeichnis:

2rabh-1r-2aMüberz: 2M rechts abheben (zusammen, als wollte man 2Mzus), die nächste M str, dann die 2 abgehobenen M über die gestrickte M ziehen.

MV: Maschenmarkierer versetzen – bedeutet den Maschenmarkierer von der linken auf die rechte Nadel heben (also nicht die Platzierung versetzen)

 

Errata 1. Auflage – in zweiter Auflage korrigiert

Seite 10 – Angaben in den Maschenproben:

Maschenprobe für mittlere Garne: 18 M & 24 Rd / 10 cm
Maschenprobe für Sockenwolle: 26 M & 32 Rd / 10 cm

Seite 11 – korrigierte Größentabelle:

Kindergrößen 8–10 J, b, c, d, e: 38 cm, 33 cm, 24,5 cm, 16,5 cm
Herrengröße L, d: 42 cm, e: 26,5 cm
Hier findest du die komplette Tabelle zum Download.

Seite 44 – Steg vs. Steek

Der Begriff „Steg“ wird in diesem Buch für die Technik des Steekens verwendet.

 

Seite 47 – Anthologie

Maschenprobe für Sockenwolle: 26 M & 30 Rd / 10 cm
Benötigte Garnmenge Sockenwolle: 130 (160, 185, 230, 275, 330)

 

Seite 48 – Anthologie

  1. Absatz von oben: Mit Einstrickmustern arbeiten, bis die Mütze ab Anschlag 10 (11,5, 13,5, 14, 14,5, 16,5) cm (normales Bündchen)…

Seite 81 – Bergnebel Mütze

Maschenprobe: 18 M & 21 Rd / 10 cm

 

Seite 84 – Eiskaskade

Maschenprobe: 26 M & 32 Rd / 10 cm

 

Seite 104 – Moräne

Maschenprobe: 18 M & 21 Rd / 10 cm

 

Seite 108 – Moräne

Ärmel:

Die 27 (25, 29, 29, 33, 39, 43, 41, 45, 45, 49, 49, 53, 53, 53, 61, 65, 65) stillgelegten Ärmelmaschen auf dickere Nadeln nehmen. Dabei in der Mitte der angeschlagenen M an der Achsel in HF beginnen

 

Seite 140 – Abkürzungsverzeichnis:

1M: Die Erklärung „1 Masche (auf die bevorzugte Art) str“ ist missverständlich, gemeint ist „1 Masche auf die bevorzugte Weise zunehmen“